Spendenaufruf Tour-Mobil

Große Freude über die riesige Resonanz auf das Theaterstück "Chinchilla Arschloch waswas".

Mit Leidenschaft und Hingabe erspielen die Protagonisten Abend für Abend ein eindrückliches Theatererlebnis für das Publikum. Das Stück wirkt nach und stößt Auseinandersetzungen an.

Und es geht weiter

Hannover, Berlin, München, Basel, Düsseldorf ... wir freuen uns auf diese Herausforderungen.

Herausforderungen - immer wieder Neue - stellt das Tourette auch an Christian Hempel. Der Sprung in den eigens umgebauten VW-Bus in Lüneburg ist immer der Beginn eines neuen Abenteuers.

Und ohne Bus geht es nicht

Das Theaterstück braucht ihn auf der Bühne und Christian Hempels Alltag braucht ihn auch. Die Reise zu den Gastspielorten kann nur in einem eigens dafür umgebauten Tour-Mobil stattfinden. So ist es möglich, mit geringem Verletzungsrisiko über Stunden auf engstem Raum, Distanzen zu überwinden. Ein funktionierendes Tour-Mobil bedeutet Teilhabemöglichkeit für Christian Hempel. Auch neben der Theaterarbeit. Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind durch Christians sehr starkes Tourette-Syndrom nicht möglich. Extra umgebaut - Polycarbonatglas schützt die Glasscheiben des Busses von innen. Eine Trennwand zwischen Fond und Fahrer sorgt dafür, dass der Fahrer während der Fahrt nicht "angetict" wird.

Der Bus steckt viel ein. Mit 27 Jahren kann Christians VW Bus den Strapazen nicht mehr standhalten.

Ein neuer Gebrauchter, samt Umbau für etwa 37.000 EUR, muss angeschafft werden.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung - kleine Spenden, große Spenden, bringen den Bus zum Rollen!

Bitte spenden Sie jetzt.

Unterstützt durch den Lebensraum Diakonie e. V.

Spendenkonto

Lebensraum Diakonie e. V.
IBAN: DE94 2405 0110 0050 0183 99
BIC: NOLADE21LBG
Sparkasse Lüneburg
Verwendungszweck: Tour-Mobil

 

Oder ganz einfach via Paypal spenden:

 

Tragen Sie unseren Spendenaufruf gerne weiter. Wir freuen uns.


Postkarte zum Spendenaufruf als pdf

Großes Dankeschön!

Für absetzungsfähige Zuwendungsbescheinigungen, senden Sie bitte eine Mail an spende@lebensraum-diakonie.de

Medienveröffentlichungen

Zurück